Rückruf vereinbaren

Nachricht senden



AGBs Veranstaltungen2019-03-15T17:59:27+01:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Teilnehmer an Veranstaltungen der Simplifier AG

 1. Zustandekommen des Vertrags, Anmeldung und Zulassung

Maßgebend für das Rechtsverhältnis zwischen dem Teilnehmer einer Veranstaltung und der Simplifier AG (im
folgenden Simplifier genannt) sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Verbindung mit der
Anmeldung.
Die Anmeldung ist vom Teilnehmer schriftlich per Online-Formular, Telefax, E-Mail oder Brief an Simplifier zu senden.
Sie ist ein verbindliches Vertragsangebot, an das der Teilnehmer bis zur Zulassung oder Absage durch Simplifier
gebunden ist. Der Vertrag kommt zustande durch Übersendung der Anmeldebestätigung durch Simplifier .
Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht.
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen einschließlich dieser AGB verbindlich an und
verpflichtet sich zur Zahlung des Veranstaltungsbeitrags. Der Teilnehmer beachtet die Hausordnung.

2. Zahlungsbedingung

Es gelten die für die jeweilige Veranstaltung einzeln ausgewiesenen Veranstaltungsbeiträge. Die Teilnahmegebühr
wird nach Rechnungsstellung durch Simplifier in einem Betrag fällig. Die Rechnungen sind sofort nach Erhalt ohne
Abzug zu bezahlen. Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist nur nach erfolgter vorheriger Zahlung des Rechnungsbetrages
möglich.

3.Stornierung

Jede bestätigte Anmeldung ist verbindlich. Ein kostenfreier Rücktritt bei Normal- und Frühbucherpreisen ist bis zu 21
Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Bei Buchung des Super-EarlyBird-Tarifs
ist die Stornierung der Buchung nicht möglich; es ist in jedem Fall die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen.
Buchungen sind übertragbar. Stornierungen und Umbuchungen sind schriftlich Simplifier mitzuteilen.

4. Verschiebung und Absage von Veranstaltungen

Simplifier ist berechtigt, Veranstaltungen aus wichtigem Grund abzusagen oder zeitlich zu verlegen, insbesondere bei
unzureichender Teilnehmerzahl oder Absage bzw. Erkrankung der Referenten. Die Teilnehmer werden hiervon
umgehend schriftlich oder per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Gebühren werden zur Teilnahme an
anderen Veranstaltungen gutgeschrieben oder zurückerstattet. Ein weiterer Schadensersatzanspruch besteht nicht,
außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Simplifier behält sich vor, gleichwertige Ersatzreferenten zu
stellen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Veranstaltungsgebühren.

5. Urheberrecht und Nutzungsrechte

Gemäß § 2 ff. Urheberrechtsgesetz sind Veranstaltungsunterlagen und Software urheberrechtlich geschützt. Alle
Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung dieser Unterlagen oder von Teilen daraus
liegen bei Simplifier oder deren Partner. Kein Teil dieser Unterlagen darf – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche
Genehmigung der Simplifier in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert,
insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen
Wiedergaben benutzt werden. Veranstaltungsunterlagen dürfen von Teilnehmern nur persönlich und für ihre jeweilig
berufliche Tätigkeit genutzt werden.

6. Haftung

Eine Haftung durch Simplifier für Schäden in Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung wird
ausgeschlossen.
Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der
Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung der Simplifier oder einer vorsätzlichen
oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Simplifier beruhen.
Der Haftungsausschluss gilt ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen
Pflichtverletzung der Simplifier oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines
gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Simplifier beruhen.
Der Haftungsausschluss gilt ebenfalls nicht für die Verletzung von vertraglichen Kardinalpflichten.

7. Datenschutz

Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten für die
Zwecke der Veranstaltungsabwicklung, der innerbetrieblichen Statistik sowie zur Zusendung späterer Informationen
im Zusammenhang mit der Arbeit von Simplifier verwendet werden dürfen.
Simplifier schützt die personenbezogenen Daten des Teilnehmers und trifft alle erforderlichen Maßnahmen für
dessen Sicherheit. Die Daten werden von Simplifier unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes
(BDSG), des Telemediengesetzes (TMG), der Vorschriften der EU-DSGVO sowie weiterer einschlägiger
Datenschutzvorschriften zur Abwicklung, Betreuung und Auswertung der angebotenen Veranstaltungen und zum
Zwecke der Optimierung des Veranstaltungsangebotes erhoben und verwendet.
Der Teilnehmer kann die Nutzung seiner Daten für Zwecke der Information jederzeit schriftlich unter Angabe der
vollständigen Adresse und der betreffenden Veranstaltung gegenüber der Simplifier AG, Bereich Marketing,
Nürnberger Str. 47A, 97076 Würzburg, Germany, E-Mail: erik.hufeld@simplifier.io widerrufen oder
Adressänderungen vornehmen lassen.

8. Film und Fotorechte

Simplifier ist berechtigt, Fotografien, Film- und Tonaufnahmen von der Veranstaltung und den Teilnehmern
anfertigen zu lassen und für Werbung oder Presseveröffentlichungen unentgeltlich zu verwenden.

9. Information zum Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen
Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor
einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

10. Schlussbestimmungen

Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch Simplifier.
Ist der Teilnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen,
wird Würzburg als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbart.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke
enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle
der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.