Alles auf einer Plattform2019-10-15T12:37:41+02:00

Alles auf einer Plattform

Zunehmende Komplexität und Kosten durch Single-Point-Solutions

Da die meisten IT-Abteilungen chronisch unterbesetzt sind, griffen die Fachbereiche von Unternehmen in der Vergangenheit auf diverse Datenbanksoftware zurück, um kleine Geschäftsanwendungen schnell und kostengünstig umzusetzen. Oder es wurden sogenannte Single-Point-Solutions angeschafft, Lösungen die ein konkretes Problem lösen, die zumeist isoliert und wenig nachhaltig sind und somit keiner ganzheitlichen Strategie folgen. Für eine erste Problembeseitigung haben diese Lösungsansätze oftmals ausgereicht, doch wie sieht es heute aus? Im Zuge der Digitalisierung stehen die Unternehmen vor der großen Herausforderung, zahlreiche Anwendungen, in isolierter Form im Geschäftsalltag vorzufinden. Müssen bestehende Anwendungen dann an neue Anforderungen ausgerichtet werden, stoßen viele Unternehmen an ihre Grenzen.

Insellösungen hemmen Flexibilität der Unternehmen

Auch wenn heute jedes Unternehmen über Digitalisierung spricht, mangelt es an einer ganzheitlichen Umsetzung. Es geht um ganz klassische Werte wie die Einsparung von Kosten, der Verbesserung von Qualität oder die Steigerung der Effizienz. Zudem bietet das Thema natürlich großes Potenzial zur Etablierung neuer Geschäftsmodelle oder zur Steigerung des Innovationsgrades von Unternehmen.
Doch dieses Potenzial kann durch die Insellösungen nicht voll ausgeschöpft werden, denn es hemmt die Flexibilität der Unternehmen. Auf viele Informationen können gar nicht oder nur erschwert zugegriffen werden was den entstandenen Silos geschuldet ist. Es bedarf einer nachhaltigen Strategie und eines ganzheitlichen Ansatzes um durch neue Anwendungen auf einer einheitlichen Technologie dies Silos aufzulösen.

Low-Code macht es möglich!

Herausforderung

Um die Digitalisierung erfolgreich zu meistern, benötigen Unternehmen Werkzeuge um integrierte Anwendungen schneller und nachhaltiger zu erstellen.

Mangelnde Flexibilität

Der Branchenanalyst Forrester Research definiert acht Herausforderungen für Unternehmen, wenn es darum geht, benutzerdefinierte Anwendungen mit traditionellen Programmiersprachen, Frameworks und Middleware zu entwickeln.

Darunter ist ein entscheidender Faktor die mangelnde Flexibilität.

Quelle: Forrester, The Forrester Wave™: Low-Code Development Platforms For AD&D Pros, John R. Rymer Veröffentlicht: 12 October 2017

Was sind die Herausforderungen für ein Unternehmen, wenn es darum geht, benutzerdefinierte Anwendungen mit traditionallen Programmiersprachen, Frameworks und Middleware zu entwickeln?

DIE PROBLEME AUF EINEM BLICK

  • Fehlender Überblick über die Unternehmensanwendungen

  • Single-Point-Solution führt zu gesunkener Effizienz der Geschäftsprozesse

  • Mangelnde Flexibilität

  • Heterogene Systemlandschaften

  • Administration der verschiedenen Systeme sind zeitintensiv und fehleranfällig

  • Benutzer- und Rollenberechtigungen systemübergreifend abzubilden ist komplex und wenn überhaupt nur mit großem Aufwand umsetzbar

SO LÖSEN SIE DIESE PROBLEME

Eine Plattform für alle Anwendungen

Um Ihre Single-Point-Solutions auf einen Nenner zu bringen, setzen bereits zahlreiche Unternehmen auf die Low-Code Plattform Simplifier. Dabei verfolgt
Simplifier einen ganzheitlichen Ansatz, da sich dieser nicht nur auf IoT- oder Business-Applikationen beschränkt. Stattdessen bietet die Low-Code- Plattform eine Wunderwaffe im Hinblick auf die Integration. Systeme, Maschine oder Sensoren können über den Konfigurationsansatz mit nur wenigen Klicks angebunden werden.

Ändern sich nun Anforderungen und muss z.B. ein angebundenes System durch ein anderes ersetzt werden, muss die Applikation nicht neu geschrieben werden. Lediglich die Konfiguration der Schnittstelle muss angepasst werden. So lässt sich beispielsweise auch eine erstelle Anwendung in einem anderen Werk verwenden, welches unterschiedliche Systeme einsetzt. Hier muss lediglich die Anwendung kopiert und die Schnittstelle zu den Systemen in der Konfiguration angepasst werden.

Simplifier ist die Plattform für digitale Transformation zur Konfiguration integrierter Business- und IoT-Applikationen.

Simplifier-USP

Gegenüber herkömmlichen Low Code Plattformen grenzt sich Simplifier folgendermaßen ab:

  • Simplifier deckt den gesamten Lebenszyklus einer Anwendung ab: Von der Anwendungserstellung bis zur Inbetriebnahme, der Wartung und Weiterentwicklung
  • Simplifier verwendet ausschließlich Webtechnologien und offene Standards, um Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklungsmöglichkeiten zu gewährleisten
  • Simplifier verwendet keine proprietären Technologien, sondern Technologien, über die es am Markt breites Knowhow gibt
  • Die Integrationsmöglichkeiten von Simplifier ermöglichen die einfache Umsetzung von integrierten Business- sowie IoT-Anwendungen
  • Simplifier-Applikationen verfügen über Offline- und Multi-Device-Fähigkeit bezüglich der Endgeräte und der verwendeten Betriebssysteme

Reine IoT-Plattformen haben keinen Fokus auf die eigentliche Applikationsentwicklung und sind meist weniger gut geeignet die vorhandenen Business Systeme zu integrieren.

Eine Plattform für alle Branchen

Da Simplifier nicht auf eine bestimmte Branche beschränkt ist, sind unsere Zielkunden in der gesamten Geschäftswelt zu finden. So wurden beispielsweise Anwendungen für die Fertigungsindustrie und auch die Energiewirtschaft umgesetzt. Die Branchenunabhängigkeit ermöglicht einen großen Spielraum, wodurch sich auch die Plattform selbst stetig weiterentwickelt.

2019-10-15T11:43:44+02:00

Simplifier unterstützt das Entwickler Team im Siemens Werk Large Drives Nürnberg bei der Umsetzung von Werkerassistenzlösungen für die digitale Produktion.

2019-10-15T10:07:04+02:00

Maschinendatenerfassung und -auswertung in Form einer mobilen Anwendung mit AR.

2019-10-15T10:08:46+02:00

Mit der Immobilien-App "UGAD" ein Schritt Richtung Zukunft

2019-03-12T16:41:10+02:00

360°-Kundensicht mit dem Vertriebsportal für die Energiewirtschaft 4.0

Eine Plattform für alle Unternehmensbereichen

Der Plattformcharakter von Simplifier ermöglicht nicht nur eine Unabhängigkeit im Hinblick auf die Branche, sondern die Lösung ermöglicht auch den Einsatz in vielen verschiedenen Unternehmensbereichen. So wurden bereits Anwendungen für die Produktion, die Logistik oder den Dienstleistungsbereich umgesetzt.

2019-10-15T09:33:30+02:00

Expertenwissen ganz einfach zur Verfügung stellen. Mit Videostreaming wird Wissenstransfer effizient.

2019-10-15T09:33:58+02:00

Prozesse rund um die Instandhaltung von Anlagen digital abbilden und Störungen melden.

2019-10-15T09:34:04+02:00

Optimiert die Kommunikation zwischen Werk und Fachabteilung im Störungsfall.

2019-10-15T09:34:23+02:00

Beschädigte oder defekte Straßenlaternen komfortabel über das Smartphone melden.

2019-10-15T09:34:29+02:00

Meldungen von beschädigten Laternen verwalten, aufnehmen und weiterleiten.

2019-10-15T09:39:54+02:00

Digitalisieren Sie Ihren Kommissionierprozess mit einer Vielfalt von passenden Endgeräten.

2019-10-15T09:40:27+02:00

Machen Sie Schluss mit Papierkram, Excel Tabellen und umständlichen Word Dokumenten.

2019-10-15T09:41:14+02:00

Bleiben Sie ständig über den Status Ihrer Anlagen auf dem Laufenden.

Tiefes Know-How durch starkes Partnernetzwerk

Wir haben den Anspruch, Unternehmen bei Ihrer Digitalisierungsstrategie komplett zu betreuen und effiziente Lösungen für alle Bedürfnisse rund um die IT-Abteilungen anzubieten. Da wir nicht in jeder Branche oder in jedem Unternehmensbereich ein tiefgreifendes Know-How haben können, setzen wir auf die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern. Gemeinsam mit unserem Partnernetzwerk können wir auch spezielle und sehr spezifischen IT-Anforderungen im Zuge der Digitalisierung bedienen und jeden Anwendungsfall mit geschulten und spezialisierten Mitarbeitern abdecken.

PARTNERPROGRAMM
Überzeugen Sie sich von unseren bestehenden Partnerschaften

Technologien & Integration

Aufbau der Plattform Simplifier

Mit dem Einsatz von Simplifier holen Sie sich eine Lösung zur Erstellung von Multi-Channel-Apps in Ihr Unternehmen. Die Low-Code Plattform bildet nämlich eine einheitliche technologische Basis zur Vernetzung von Menschen, Prozessen und Endgeräten.
Simplifier lässt sich dabei semantisch in die Bereiche Personenintegration, Prozessintegration, Informationsintegration sowie Applikationsplattform aufgliedern.

Personenintegration

Durch die Verwendung von modernen Webtechnologien müssen Anwendungen nur einmal konfiguriert werden, um diese auf allen Endgeräten wie beispielsweise Desktop, Smartphone, Tablet oder einem Wearable nutzen zu können. Das Interface passt sich dabei automatisch an. Sogar der Wechsel des Endgerätes während des laufenden Prozesses ist möglich.

Prozessintegration

Durch den Einsatz von einfach zu bedienbaren Elementen des User Interfaces (UI) können Sie Ihre persönliche Anwendung ganz einfach „zusammenklicken“. Es stehen hierfür verschiedene, bereits lange etablierte Funktionselemente zur Verfügung.

Mit dem UI Designer können Sie einfache und intuitive Benutzeroberflächen erschaffen und gestalten. Vorkonfigurierte Layouts und Elemente werden einfach per Drag & Drop platziert und die Eigenschaften angepasst. Eigene Elemente können jederzeit neu erstellt und Vorlage zur weiteren Verwendung hinzugefügt werden. So bauen Sie sich eine wertvolle Bibliothek aus Elementen wie Tabellen, Buttons und ganzen Login Formularen, die Sie immer wieder für weitere Anwendungen nutzen können.

Im Process Designer erstellen Sie Navigationsschritte und Prozesslogiken, ohne Code anfassen zu müssen. Mittels der Unterteilung in einzelne sogenannte User Stories innerhalb des Process Dashboards werden wiederverwendbare Prozesse definiert die jeweils parallel von mehreren Entwicklern (kollaborativ) bearbeitet werden können. Individuelle Anpassungen bzw. Erweiterungen oder auch die Verwendung spezieller Funktionen sind ja nach Bedarf trotzdem durch Coding möglich. Benötigte Datenquellen wie beispielsweise vorhandene ERP Systeme oder verwendete Sensoren werden schnell und einfach über vorgefertigte Schnittstellen (Konnektoren) in die Prozesse integriert.

Informationsintegration

Dank standardisierter Konnektoren und modernster Schnittstellentechnologie sind Systemlandschaften mit dem Simplifier besonders flexibel integrierbar. Dazu zählen beispielsweise MES-Systeme, CRM-Systeme oder die direkte Kopplung an Maschinen, Anlagen oder Sensoren. Der Einsatz von Business Objekten ermöglicht komplexe Anwendungen mit entsprechender Business-Logik einzubinden. Daneben können zusätzliche Funktionalitäten und das Auslagern von größeren Berechnungen auf externen Servern mittels Plugins umgesetzt werden. Mit Hilfe von Simplifier werden bestehende Systeme integriert und nicht ersetzt.

Applikationsplattform

Die Applikationsplattform besteht aus einer nicht-blockierenden, hochskalierbaren Anwendungsarchitektur, nach sogenannten REST-Prinzipien. Des Weiteren existiert ein nativer mobiler Client für alle gängigen Betriebssysteme. Die Plattform läuft entweder in der Cloud oder On-Premise.

Benutzer und Berechtigungen

Simplifier verfügt über eine eigene Benutzerverwaltung. Jeder Benutzer kann eine oder mehrere Rollen besitzen. Rollen wiederum bilden die Berechtigungen ab und haben ein oder mehrere Berechtigungsobjekte. Standardmäßig wird pro Applikation und Konnektor, Business Objekt etc. ein eigenes Berechtigungsobjekt erstellt, so dass sich ein sehr feingranulares Berechtigungskonzept aufbauen lässt.

Mobile Client

Eine Anwendung für alle Applikationen

  • Verfügbar in den Stores von Google, Apple und Windows

  • Login mittels Fingerprint und QR-Code Scan möglich

  • Alle Anwendungen werden zentral über eine Instanz verwaltet

  • Automatisches Anzeigen von Anwendungen in Abhängigkeit der jeweiligen Rolle & Berechtigung

  • Automatisches Update der Applikation

Vorteile auf einem Blick

  • Eine Plattform für alle Anwendungen

  • Eine Anwendung für alle Endgeräte und Betriebssysteme

  • Standardisierte Schnittstellen zu einer Vielzahl von Backend-Systemen und Maschinen

  • Abdeckung des gesamten Lebenszyklus einer Anwendung

  • Verwendung von Webtechnologien und offene Standards

  • Integrationsmöglichkeiten ermöglichen die einfache Umsetzung sowohl von integrierten Business sowie IoT-Anwendungen

  • Applikationen haben Offline-Fähigkeit

Jetzt Informationen anfordern

Newsletter abonnieren

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Unternehmen, die bereits von der Low-Code Plattform Simplifier profitieren