Rückruf vereinbaren

Bitte lasse dieses Feld leer.

Nachricht senden



Bitte lasse dieses Feld leer.Bitte lasse dieses Feld leer.

XENON 2018-11-21T11:33:51+00:00

Project Description

INSTANDHALTUNG MIT ECHTZEIT-MONITORING

PARTNER STORY XENON

1

Ausgangssituation

In Zeiten von Digitalisierung, Industrie 4.0 und immer flexibleren Fertigungsabläufen steigt der Bedarf an Möglichkeiten zur Maschinendatenerfassung und -auswertung in Form von mobilen Anwendungen. Um die verfügbaren Maschinen optimal auszulasten, muss eine effiziente Instandhaltung und Wartung gewährleistet werden.

Um den Kunden und Mitarbeitern eine möglichst gute Hilfestellung zu geben, möchte auch die XENON Automatisierungstechnik GmbH in Zukunft mehr auf mobile Anwendungen setzen. Als inhabergeführtes Unternehmen entwickelt und baut XENON seit mehr als 25 Jahren kundenspezifische Anlagen zur Automatisierung von Fertigungsprozessen. Präzision und Innovation sind für die rund 270 Mitarbeiter Tradition in der sächsischen Feinwerktechnik. Mit dem Sondermaschinenbau zur Montage und Prüfung mechatronischer Systeme ist XENON stetig gewachsen und zählt heute zu den führenden Anbietern von komplexen, schlüsselfertigen Automationsanlagen.

  • XENON

  • Dresden

  • 2018

  • ARinFlex

2

Herausforderung

In Zukunft möchte die Firma XENON durch eine mobile Anwendung die Service-Reaktionszeit für seine Kunden verkürzen. Das bedeutet, dass Instandhalter Fehlerfälle schneller beseitigen können. Des Weiteren sollen Ingenieure, welche mit der Anlage arbeiten, Live-Daten zur Verfügung gestellt bekommen. Somit kann der Zustand der Maschine besser überwacht und kontrolliert sowie Wartungsszenarien selbständig vor Ort durchgeführt werden. Durch die Einblendung von digitalen Anleitungen sollen diese Wartungsschritte nacheinander abgearbeitet werden.

„Xenon beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit neuartigen digitalen Anwendungen, um unseren Kunden und Mitarbeitern mobile Dienste rund um die Daten der Maschinen anzubieten.“

Tobias Reissmann
CEO der XENON Automatisierungstechnik GmbH

3

Lösung

Auf Basis der Low-Code Plattform Simplifier wurde eine Anwendung erstellt, welche für XENON die Möglichkeit bietet, mittels Augmented Reality (AR), Maschinendaten anzeigen zu lassen. Dabei stehen dem Anwender folgende Funktionalitäten auf dem Tablet zur Verfügung:

Live-Daten

Durch Anbindung des OPC UA Servers, können die aktuellen Daten der Maschine auf dem Tablet über AR ausgelesen werden. Verändert sich beispielsweise der Druck in einer Vakuum-Kammer einer Maschine, kann dies Live beobachtet werden. Wird zum Beispiel der zugehörige Sollwert erreicht, wird dies durch Änderung der Schriftfarbe kenntlich gemacht.

Anleitungen

Sollte es zu Problemen an der Maschine kommen, unterstützt eine Step-by-Step Guidance den Mitarbeiter beim Reparaturprozess. So weiß der Mitarbeiter sofort, wie beispielsweise die Nadel an einer Anlage mit Nadeldosiersystem ausgewechselt werden kann und was er beim Auffüllen der Kartusche zu tun hat. Sollten die Anweisungen auf dem Tablet nicht ausreichen, kann jeder Zeit auf Videos zu den einzelnen Schritten zurückgegriffen werden. Auch technische Zeichnungen können dabei eingeblendet werden.

Remote Support

Weiß der Mitarbeiter beim Reparaturprozess nicht mehr weiter, kann er jeder Zeit einen Experten über den Remote Support hinzuziehen. Die Fernwartung verbindet den Experten am Browser über Videostreaming mit dem mobilen Endgerät des Mitarbeiters. Dadurch können problemlos Hilfestellungen gegeben werden.

„Die größte Herausforderung bei dem Projekt war es, den Augmented Reality Ansatz mit in das Projekt zu integrieren, da die Maschine bewegte Teile besitzt, die nicht so einfach identifiziert werden können. Das ist nun möglich durch den Einsatz von AR auf der Low-Code Plattform Simplifier.“

Dominik Schmitt
Head of Product Services der iTiZZiMO AG

4

Ergebnisse

Mit der Lösung auf der Low-Code Plattform Simplifier kann XENON in Zukunft seine Digitalisierungsstrategie weiter ausbauen. Durch das Automatisieren und Digitalisieren wiederkehrender Dokumentationsaufgaben und dem Bereitstellen kontextspezifischer Informationen mittels AR können zum einen Effizienzgewinne und zum anderen eine erhöhte Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit erzielt werden.

„Die Anwendung auf der Low-Code Plattform Simplifier ist ein Baustein im Rahmen einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie rund um die Daten unserer Maschinen. In Zukunft möchten wir unsere digitalen Services weiter ausbauen.“

Tobias Reissmann
CEO der XENON Automatisierungstechnik GmbH

PARTNERSCHAFT

Seit 2016 arbeiten die iTiZZiMO AG und die XENON Automatisierungstechnik GmbH partnerschaftlich an dem Innovationsprojekt „ARinFLEX – Supporting Flexible Service Processing by Augmented Reality“. Das Forschungsprojekt ist Teil des Aktionsplans Dienstleistung 2020 der Bundesregierung und verfolgt das Ziel, die Dienstleistungsforschung frühzeitig in andere Forschungs- und Entwicklungsbereiche zu integrieren.

Jetzt Informationen anfordern

Newsletter abonnieren

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Bitte lasse dieses Feld leer.