Mit dem Simplifier auf der UI5Con in St. Leon-Rot

2 Minuten Lesezeit

Seit unserer Gründung im Jahr 2012 beschäftigen wir uns mit SAP und integrierten Business Apps. Als OpenUI5 auf den Markt kam wurden unsere Anforderungen an Optik, Performance und Robustheit damit perfekt abgedeckt. Seit der ersten Version von OpenUI5 nutzen wir deshalb die Technologie für das Frontend Design unserer Simplifier Plattform.

Um bei der Weiterentwicklung immer aktuell und nah an der Community zu sein, nahmen wir am 30. Juni 2017 an der UI5Con in St.Leon-Rot teil. Zusammen mit den Rund 400 UI5 begeisterten Teilnehmern konnten wir spannende Vorträge verfolgen und interessanten Input für unsere Plattform gewinnen.

UI5Con

Neben den zahlreichen Entwicklern, die individuelle Features und Lösungen präsentiert haben, war auch unser CIO Christopher Bouveret mit dem Thema “The UI5 App to create  UI5 Apps” als Experte vor Ort. In seinem 20 minütigen Vortrag berichtete er über die UI5 App-Erstellung mit dem Simplifier, unsere Low Code Plattform, deren User Interface selbst auf der UI5 Technologie basiert.

Genau genommen besteht der Simplifier aus drei Teilen, dem UI Designer, Process Designer und Code Designer. Dabei verwenden wir einige Elemente aus der UI5 Bibliothek, entwickeln jedoch auch eigene Widgets. Die Logik der Anwendung wird über Visual Scripting erstellt.

Vortrag verpasst? Hier sehen Sie die Lecture in voller Länge.

Besonders gut gefiel uns außerdem der Vortrag von Meredith Hassett, Developer Evangelist bei SAP zum Thema “Easy integrations with UI5”. Dabei ging Sie darauf ein, wie einfach die Erstellung einer integrierten Business App ist. Mit ihrer charmanten Art vermittelte Sie ein Verständnis für Destinations, OData, AJAX und REST APIs.

“20 Minuten ist alles was sie brauchen, um eine Integration mit SAP UI5 zu starten”
Meredith Hassett, Developer Evangelist bei SAP

Wie erfrischend das Thema UI5 sein kann, präsentierte Volker Buzek, SAP Development Architect Mobility bei j&s-soft GmbH in seinem Vortrag “Real-time image processing & augmented reality”. Alles begann mit einem Proof-of-Concept einer UI5-Hybridanwendung zur diskreten Objekterkennung auf mobilen Endgeräten. In seiner Präsentation zeigte Buzek die Ergebnisse seines Experiments und bewertete deren Nachhaltigkeit und Tauglichkeit.

Christopher Bouveret fasste die Teilnahme an der UI5Con in St.Leon-Rot als sehr positiv zusammen:

“Die Weiterentwicklung von UI5 basiert nicht nur auf einer rein technischen Ebene, sondern auch das Design hat einen neues und moderneres Aussehen bekommen. Neben der Präsentation des neuen UI5 Logos, gefiel mir besonders gut die verbesserte Performance von SAP UI5 auf Android Geräten.

Mein Gesamteindruck ist, dass die UI5 Community sehr stark wächst. Es ist schön zu sehen, dass sich ein Framework, basierend auf einer Enterprise Software, mehr und mehr durchsetzt und Unternehmen dadurch auf moderne Webtechnologien setzen.

Ich bedanken mich für die vielen interessanten Vorträge und freue mich schon auf die neuen Features and Functions von SAP UI5!”

Videorückblick der UI5Con in St. Leon-Rot

Möchten Sie mehr über den Simplifier und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen erfahren? Vereinbaren Sie eine
Webdemo
mit den iTiZZiMO-Experten.

2017-07-25T12:43:16+00:00 25.07.2017|Kategorien: Blog|Tags: , , , , |