Rückruf vereinbaren

Bitte lasse dieses Feld leer.

Nachricht senden



Bitte lasse dieses Feld leer.Bitte lasse dieses Feld leer.

Simplifier 3.5: Neuer Major Release

Alle sechs Monate versorgen wir unsere Kunden und Partner mit neuen Simplifier Releases. Mit dem neuen Simplifier Release 3.5 können Sie sich als Nutzer unserer Low-Code Plattform auf zahlreiche neue Features und Updates freuen, wie beispielsweise unsere neuen ‚Clientseitigen Business Objekte‚.

Welche Neuerungen sich außerdem hinter dem Release 3.5 verstecken, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag.

„Leiste immer ein bisschen mehr,
als von dir erwartet wird“

Larry Page

Simplifier Release 3.5 Video

Gerne können Sie sich vorab unser Video zu Release 3.5 ansehen. Weiterlesen lohnt sich dennoch.

Erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten im Process Designer

In unserem Simplifier Release 3.0 stellten wir Ihnen bereits unseren Process Designer 2.0 vor. Jetzt haben wir auch die Konfigurationsmöglichkeiten im Process Designer erweitert:

  • Die Ladeanzeige bei Zugriff auf Konnektoren oder Business Objekten können Sie jetzt an- und ausschalten.
  • Pflichtparameter werden in den Mapping Dialogen für Konnektoren und Business Objekte geprüft.
  • Es gibt eine neue Toolbar inkl. Copy & Paste Funktion.
  • Beim Speichern der User Story wird die Konfiguration validiert.
  • Sie können den User Stories externe Links zuweisen, was Ihnen z.B. das Verknüpfen mit einem externen Projektmanagement Tool ermöglicht.
  • Ein Doppelklick auf Konfigurationsartefakte öffnet nun direkt die Konfiguration.
  • Die Navigationsaktivität kann jetzt auch für Folgeaktivitäten genutzt werden. Außerdem lassen sich Übergangseffekte einstellen.
  • Sie können im Process Dashboard jetzt nach User Stories und Widgets suchen.
  • Code in einer Skript Aktivität können Sie per Pretty Print mit einem Klick verschönern.
Process Designer | Simplifier 3.5

Neue Mobile Actions

Für das Erkennen von Zählerständen unterstützen wir nun die Technologie unseres Partners Pixolus via Konfiguration.

Die neue mobile Action „Hintergrundmodus“ kann bei Benachrichtigungen / Pushnachrichten aktiviert werden, damit Sie auch ohne aktive Nutzung des Simplifier Mobile Client informiert werden.

Automatisches Neuladen der Vorschau

Die Vorschau wird jetzt beim Speichern im UI Designer automatisch mit jedem Klick auf die Schaltfläche „Deploy“ aktualisiert.

Konfigurationsgrad der Applikation

Damit Sie wirklich prüfen können, wieviel Programmieraufwand wir durch unseren Low-Code Ansatz vermeiden, wird nun in der Applikationsübersicht der Konfigurationsgrad in Prozent angezeigt.

Widgets

Damit die Liste Ihrer Widgets im UI Designer nicht zu unübersichtlich wird, können Sie nicht mehr benötigte Widgets als veraltet markieren. Sie werden im UI Designer dann zwar nicht mehr angezeigt, funktionieren aber selbstverständlich noch in bereits angelegten Applikationen.

Clientseitige Business Objekte

Business Objekte können direkt auf dem Browser oder auf dem jeweiligen Endgerät ausgeführt werden. Sie werden zentral erstellt und können dadurch mehrfach wiederverwendet werden.

Um ein clientseitiges Business Objekt im Process Designer verwenden zu können, muss lediglich der entsprechende Toggle aktiviert werden.

Tags von Konnektoren und Business Objekten

Jeder Konnektor / jedes Business Objekt, Widget und Datentypen können jetzt mit einem Tag versehen werden. So lassen sich projektbezogene Konfigurationsobjekte z.B. mit einem Projektnamen taggen und sind dadurch schneller wiederzufinden.

Neue Business Objekt API inkl. Autovervollständigung

Innerhalb eines Business Objekts kann auf die häufigsten Funktionen mittels einheitlicher API und Autovervollständigung zugegriffen werden.

Verwendungsnachweis für Business Objekte und Konnektoren

Für eine effiziente Verwaltung von Abhängigkeiten zwischen Applikationen und Daten aus Backendsystemen bieten wir eine Übersicht an, die zeigt, welches Business Objekt oder auch welcher Konnektor von welcher Applikation verwendet wird.

Überarbeitete Oberfläche zur Konfiguration von Konnektoren

Wir haben das User Interface für die Konnektoren überarbeitet. Sie können nun Konnektoren, Konnektoraufrufe und Anmeldemethoden einfacher und übersichtlicher erstellen, bearbeiten und anzeigen lassen.

Änderungshistorie bei Konnektoren und Business Objekte

Über das Log & Monitoring können Sie nun zusätzlich einsehen, welcher User zuletzt Änderungen in einem Business Objekt oder einem Konnektor vorgenommen hat.

Zeitgesteuerte Jobs

Die Simplifier Jobs können jetzt zeitlich in mehreren Varianten, nämlich einmalig, täglich, wöchentlich oder monatlich automatisch gestartet werden.

Konfliktmanagement bei Import von Transporten

Bei Import von Simplifier Transporten werden Sie auf potentielle Konflikte aufmerksam gemacht. Dadurch schaffen wir die Transparenz bei gemeinsam verwendeten Konnektoren, Datentypen und Business Objekten.

Erweiterte Berechtigungsstruktur und Sicherheitsmaßnahmen

Der Administrator kann nun zentral bestimmen, welche Rechte der jeweilige Nutzer bei der Anlage von neuen Konnektoren, Applikationen und Business Objekten erhält.

Security Maßnahmen

Brute-Force Attacken lassen sich jetzt über die Sicherheitsrichtlinien unterbinden.

Simplifier Universal Client für Android

Wir haben unseren Simplifier Universal Client für Android überarbeitet, sodass dieser die identischen Funktionen wie auch im iOS Universal Client beinhaltet.

Neben der Funktion, dass Sie offline mit dem Simplifier Client arbeiten können oder auch der Autostart-Funktion für bereits installierte Business Applikationen, unterstützen wir nun auch mit Android den Fingerabdrucksensor für das Login.

Des Weiteren erscheint der Android-Client jetzt in einem neuen Layout im nativen Android Material Design.

Mobile Log

Fehler im Simplifier Mobile Client sind jetzt zentral auswertbar und können direkt im Developer Modus angezeigt werden.

Alle Releases im Überblick – Der Simplifier seit seiner Entstehung

2018-12-11T14:48:46+00:00 01.08.2018|Kategorien: Blog|Tags: , |