Rückruf vereinbaren

Bitte lasse dieses Feld leer.Bitte lasse dieses Feld leer.

Nachricht senden



Bitte lasse dieses Feld leer.Bitte lasse dieses Feld leer.

+49 931 306 992 66

Simplifier Konnektoren – Wie erstellt man einen SQL Konnektor?

Was versteckt sich hinter dem Begriff SQL?

SQL steht für Structured Query Language. Es handelt sich dabei um eine Datenbanksprache, um Datenstrukturen in relationalen Datenbanken zu definieren. SQL-Befehle ermöglichen es, Daten hinzuzufügen, zu verändern oder zu löschen. Und zwar relativ simpel.

SQL basiert auf der relationalen Algebra, das heißt ihre Syntax ist recht einfach aufgebaut. SQL ist standardisiert und wird von den meisten Datenbanksystemen unterstützt. Jedoch existieren verschiedene “SQL-Dialekte”, was eine 100%-ige Kompatibilität verhindert.  

Mithilfe von SQL-Schnittstellen wird der Zugang zu gespeicherten Daten ermöglicht. Die dazugehörigen SQL-Abfragen sind bereits mit wenig Aufwand erstellt.

SQL Kommandos

Man unterscheidet zwischen drei SQL-Kommandos:

  • DDL-Kommandos (Data Definition Language)
  • DML-Kommandos (Data Manipulation Language)
  • DCL-Kommandos (Data Control Language)

Mit DDL-Kommandos können wir Datenstrukturen und verwandte Elemente erstellen (CREATE), ändern (ALTER) oder entfernen (DROP).

DML-Kommandos sind zum Einfügen (INSERT), Verändern (UPDATE) oder Löschen (DELETE) von Daten oder aber auch für den lesenden Zugriff (SELECT) auf die Datenbank vorgesehen.

Mit DCL-Kommandos können wir Berechtigungen für Lese- und Schreibrechte vergeben (GRANT) oder diese im Anschluss auch wieder entziehen (REVOKE).

So viel zum Thema SQL.

… doch was genau ist ein SQL-Konnektor?

Wie in unserem letzten Artikel bereits beschrieben dreht sich alles um Schnittstellen. Ein SQL-Konnektor ist also auch nichts anderes als eine Schnittstelle, um mit einer Drittsoftware eine SQL-Datenbank anzusprechen. Somit wird der Zugriff bzw. gewünschtes Rückschreiben auf die Daten mittels einer SQL-Abfrage ermöglicht. Die SQL-Abfrage lässt sich fest hinterlegen oder vorbereiten. Sie kann eingeschränkt vorkonfigurierte Parameter enthalten, die man anschließend an die Applikation übergibt.

Wie nutzt man den SQL-Konnektor im Simplifier?

Auch der SQL Konnektor gehört zu den Schnittstellen, welche im Simplifier bereits angelegt sind. Das Anlegen des SQL Konnektors ist ähnlich wie beim CSV Konnektor aus unserem letzten Artikel.

Zuerst wird die Konnektor Hülle mit allen allgemeinen Daten angelegt.

Anschließend werden die Konnektor Aufrufe festgelegt.

Zuletzt wird der Konnektor mit der Aktivität ‘Datenobjekt’ aus dem Process Designer in die App integriert.

Die genaue Anleitung können Sie sich in unserem Video ansehen:

Testen Sie den Simplifier 1 Monat lang oder beantragen Sie eine geführte Live Demo in einer Konferenzschaltung.

2017-09-22T14:54:26+00:00 22.09.2017|Kategorien: Blog|Tags: , , , |