Rückruf vereinbaren

Bitte lasse dieses Feld leer.

Nachricht senden



Bitte lasse dieses Feld leer.Bitte lasse dieses Feld leer.

Kosteneinsparung 2018-07-16T17:45:33+00:00

Kosteneinsparung

Gute Software ist teuer

Im Schnitt fallen 60% der IT-Projekte aus ihrem vorher abgesteckten Rahmen, sei es aus Zeit- oder Kostengründen. Eine realistische Planung ist von Anfang an unerlässlich. Obwohl das eigentlich einleuchtet, gehen viele Unternehmen noch immer zu blauäugig an die Planung und Umsetzung ihrer Anwendungen heran und wundern sich am Ende, warum der Erfolg ausbleibt.

Der ausschlaggebende Grund für oder gegen eine Business Anwendung sind in den meisten Fällen die Kosten oder, im besseren Falle, das Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Was Ihre neue Business App wirklich kostet

Mehr erfahren

Hohe Kosten und limitiertes Budget

Der Branchenanalyst Forrester Research definiert acht Herausforderungen für Unternehmen, wenn es darum geht, benutzerdefinierte Anwendungen mit traditionellen Programmiersprachen, Frameworks und Middleware zu entwickeln.

Darunter ist ein entscheidender Faktor der hohe Kostenaufwand sowie der limitierte Budgetrahmen.

Was sind die Herausforderungen für ein Unternehmen, wenn es darum geht, benutzerdefinierte Anwendungen mit traditionallen Programmiersprachen, Frameworks und Middleware zu entwickeln?

Quelle: Forrester, The Forrester Wave™: Low-Code Development Platforms For AD&D Pros, John R. Rymer Veröffentlicht: 12 October 2017

Kostentreiber 1:
Integration in bestehende Systeme

Kostentreiber bei der Anwendungserstellung sind die Integrationskosten. Das heißt die Anwendung bringt nur dann den gewünschten Mehrwert, wenn diese in zumeist bereits vorhandene Systeme, wie beispielsweise SAP integriert werden können. Das können aber auch andere MES-Systeme oder CRM-Systeme sein sowie die direkte Kopplung an Maschinen, Anlagen oder Sensoren. In all diesen Fällen ist der Integrationsaufwand immer der Kostentreiber.

Kostentreiber 2:
Anpassungen durch sich ändernde Geschäftsanforderungen

Zudem wird immer deutlicher, dass nicht die Kosten der Anwendungserstellung sondern die Änderungskosten von Software die eigentlichen Kosten in die Höhe treiben. Sich ändernde Geschäftsanforderungen oder neue Anforderung sind das täglich Brot aller Unternehmen.

DIE PROBLEME AUF EINEM BLICK

  • Schlechten Code zu reparieren ist teurer als guten Code zu bauen

  • Anwendungen sind mit hohen Kosten verbunden

  • Anforderungen sind im Budgetrahmen kaum zu erfüllen

  • Planung aufgrund sich ändernde Geschäftsanforderungen schwierig

  • Integration von Systemen ist häufig deutlich aufwändiger als vermutet und verschlingt unnötig Zeit und Geld

SO LÖSEN SIE DIESE PROBLEME

Beschleunigen Sie Ihre App-Entwicklung

Im Vergleich zu einem klassischen Softwareentwicklungsprojekt, ermöglicht der Einsatz des Simplifiers eine zehnmal schnellere App-Entwicklung, verursacht 60% weniger Entwicklungs- und Betriebskosten und ermöglicht eine nahezu 100%ige Wiederverwendung von Apps und Features. Auch im Vergleich zu anderen ähnlichen Plattformen bietet der Simplifier mehr Funktionalitäten. Zum Beispiel eine größere Auswahl an vorkonfigurierten Schnittstellen, um Anwendungen in jegliche Backend-Systeme und Maschinen integrieren zu können.

Durch die Verwendung der Low Code Plattform Simplifier können sowohl Zeit, Ressourcen und Kosten für die Erstellung, Weiterentwicklung und Wartung von Anwendungen eingespart werden.

Minimieren Sie Integrationsaufwände

Der Simplifier löst das Problem der Anpassungen durch sich ändernde Geschäftsanforderungen nachhaltig, indem die Integrationsaufwände auf ein Minimum reduziert werden können. Auch hier steckt die Wunderwaffe in der Konfigurationsmöglichkeit des Simplifiers, indem Systeme, Maschine oder Sensoren über eine einfache Konfiguration angebunden werden können.
Ändern sich nun Anforderungen und muss beispielsweise ein angebundenes System durch ein anderes ersetzt werden, muss die Applikation nicht neu geschrieben werden. Lediglich die Konfiguration der Schnittstelle muss angepasst werden. So lässt sich beispielsweise auch eine erstelle Anwendung in einem anderen Werk verwenden, welches unterschiedliche Systeme einsetzt. Hier muss lediglich die Anwendung kopiert und die Schnittstelle zu den Systemen in der Konfiguration angepasst werden.

Effizienzermittlung

Mit Einsatz des Simplifiers können Sie bei Ihren App-Entwicklungsprojekten Kosten sparen und gleichzeitig an Effizienz gewinnen.

Vorteile auf einem Blick

  • Kosten für die Erstellung, Wartung und Weiterentwicklung der Anwendungen können eingespart werden

  • Eine Plattform zur Umsetzung aller Unternehmensanforderungen

  • Ressourcenschonend

  • Schnellere Anwendungsentwicklung

  • Wiederverwendbarkeit von Konfigurationselementen

  • Anbindung von Systemen, Maschinen oder Sensoren durch Konfiguration statt Programmierung

Jetzt Informationen anfordern

Newsletter abonnieren

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Bitte lasse dieses Feld leer.

Unternehmen die bereits von der Low-Code Plattform Simplifier profitieren